Ziele bilden und umsetzen: Alles beginnt im Kopf

Persönlichkeit als Wissenschaft

Auf Basis seiner über 25-jährigen Forschungsarbeit, hat der renommierte Persönlichkeitsforscher Prof. Dr. Julius Kuhl ein eigenes, wissenschaftlich hoch fundiertes Verfahren zur menschlichen Potenzialanalyse entwickelt. Wir sind das einzige Beratungsunternehmen, das zur Anwendung dieses wissenschaftlichen Verfahrens im wirtschaftlichen Kontext berechtigt ist. Mit unserem scan-Verfahren sind wir in der Lage mehr als 120 Persönlichkeitsmerkmale zu erfassen und zu differenzieren. Mit unserem regelmäßigen Angebot an scan-Lizenzierungen schulen wir Interessenten in der Anwendung des scan-Verfahrens und bilden zum scan-Berater aus.

Verstehen, wie das Gehirn unsere Handlungen steuert

Wie erreichen wir unsere persönlichen Ziele? Wie können wir unsere individuellen Fähigkeiten am effektivsten einsetzen? Und was motiviert uns?
Die Antworten auf diese Fragen entscheiden über Lebenswege, Karrieren und den Erfolg ganzer Unternehmen. Sie lassen sich nicht pauschal klären, sondern liegen in der Persönlichkeit jedes Einzelnen verborgen. Mit unserem scan-Verfahren setzen wir genau hier an. Bevor wir Menschen und Teams entwickeln, analysieren wir ihre Persönlichkeiten. Denn sie hängen von der Informationsverarbeitung im Gehirn ab, die das so genannte Handlungssteuerungsmodell beschreibt:

Prof. Dr. Julius Kuhl, der Begründer des Handlungssteuerungsmodell hat jene psychologischen Prozesse und Funktionen im Gehirn sichtbar gemacht, die für die individuelle Persönlichkeitsausprägung ursächlich sind. Das menschliche Gehirn unterscheidet dabei – je nach Gehirnhälfte – die Art und Weise, wie es Informationen verarbeitet. Die Verarbeitungsprozesse laufen in vier kognitiven Systemen ab, die unterschiedliche Aufgaben und Funktionsweisen haben:

  1. Mit dem Geschäftsführer bilden wir Ziele.
  2. Der Logiker entwickelt den Handlungsplan, um unsere Ziele zu erreichen.
  3. Der Macher setzt den Handlungsplan um.
  4. Mit dem Controller kontrollieren wir das Ergebnis.
Motive als Kraftquelle des Handelns

Nach der Motivationsforschung suchen wir besonders die Situationen auf, die unsere bewussten und unbewussten Bedürfnisse befriedigen. Ziele und Bedürfnisse, die uns antreiben, werden in der Psychologie als Motive beschrieben. Entsprechend dem vorherrschenden Bedürfnis werden Ziele angestrebt, Erlebnisse interpretiert und Situationen aufgesucht, die dem Motiv entgegenkommen. Entscheidend dafür, wie und wann wir handeln, sind die Ausprägungen der drei menschlichen Grundmotive: Macht, Leistung und Beziehung. Über gezielte Fragestellungen und Assoziationen erfassen unsere scans die bewussten und unbewussten Motive und ermöglichen es, individuell und ressourcenorientiert Persönlichkeit zu beschreiben.

Handlungsfähig bleiben, auch unter Stress und Belastung

Um sich auch in Stresssituationen souverän verhalten zu können, ist es notwendig, sich selbst steuern bzw. managen zu können. Es ist demnach wichtig, die eigenen Gefühle und Stimmungen zu regulieren, um flexibel und kreativ mit Belastungen, Schwierigkeiten und anderen Stressfaktoren umgehen zu können. Zu den Fähigkeiten, die wir unter Stressbedingungen aktivieren können, zählen zum Beispiel: sich einen Überblick zu verschaffen, strukturiert und planvoll zu arbeiten, Initiative zu zeigen und mit Misserfolgen nachhaltig umzugehen. Mit unseren scans können wir analysieren, wie weit die Fähigkeiten ausgeprägt sind, unter Stress und Belastung aktiv entscheiden und handeln zu können.

Kontaktieren Sie uns

Was dürfen wir für Sie tun?

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben.
Rufen Sie uns gern unter:
+49 (0)40 / 80 80 388 – 60
an oder nutzen Sie das Kontaktformular. Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.